Menü

Gut informiert

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen der Stadtwerke Oerlinghausen sowie unsere Kundenzeitschrift direkt
 

Bild: Newsletter abonnieren und immer informiert sein

©  grinvalds - iStock

Newsletter abonnieren 

Haben Sie sich schon für den neuen Stadtwerke-Newsletter angemeldet? Viermal im Jahr flattert er per E-Mail in Ihren digitalen Briefkasten und hält Sie auf dem Laufenden. Er informiert Sie über unsere Veranstaltungen, die Schwimmbäder, neue Produkte und den ÖPNV. Dazu gibt’s Energie- Tipps und attraktive Gewinnchancen. 

Jetzt anmelden

Neue Störungsnummern

Unter den neuen, kostenfreien Störungsnummern erreichen Sie unsere Experten schnell und direkt – täglich und rund um die Uhr.

Erdgas / Wasser

0800 4909 - 111

Strom

0800 4909 - 222

Wärme

0800 4909 - 333

Abwasser

0800 4909 - 444

Stadtwerke Oerlinghausen bauen ihr Fernwärmenetz in der Altstadt aus

Detmolder Straße wird zwischen Hausnummern 9 bis 17 voll gesperrt

weiterlesen

Die Stadtwerke Oerlinghausen erweitern ihr Fernwärmenetz in der Oerlinghauser Altstadt. In der Detmolder Straße werden sie das neue Gesundheitszentrum im markanten CEWECO-Gebäude mit umweltfreundlicher Fernwärme versorgen. Um das Objekt anschließen zu können, beginnen in Kürze die Bauarbeiten. Dazu muss die Detmolder Straße im Abschnitt zwischen den Hausnummern 9 bis 17 ab Dienstag, 7. Juli 2020 voll gesperrt werden. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis Ende August dauern. In dieser Zeit dient die Marktstraße als Umleitungsstrecke. Die Straße „Am Weberpark“ kann uneingeschränkt befahren werden. 

Die Bauarbeiten werden Anfang September abgeschlossen sein. Es besteht für die Anwohner der Detmolder Straße 9 - 17 die Möglichkeit, auf umweltschonende Fernwärme umzusteigen – rechtzeitig zur nächsten Heizperiode.  


Preisgünstige Tickets für den Freibadbesuch in den Sommerferien

Bald beginnen die Sommerferien und damit für viele Familien die Zeit, in der man sich auf den erholsamen Jahresurlaub freut. Und diesen natürlich genießt. Doch wegen Corona ist dieses Jahr alles anders.

weiterlesen

Wegen der Corona-Krise und den damit verbundenen Reiseeinschränkungen werden viele Familien nicht wie gewohnt Urlaub machen können. Die Stadtwerke Oerlinghausen haben daher besonders preisgünstige Ferientickets für das Freibad aufgelegt, dessen Besuch bei wohlig-warmen Temperaturen fast ein kleiner Urlaub ist. Denn unser herrlich gelegenes Freibad ist eines der schönsten der Region.

Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) zahlen nur 15 Euro, um im Freibad zu schwimmen, zu spielen und zu planschen, je nach Lust und Laune. Und das sechseinhalb Wochen lang, die ganzen Sommerferien! Dieser ermäßigte Preis gilt auch für Schüler, Auszubildende, Studenten und Schwerbehinderte. Das Ticket ist personenbezogen und nicht übertragbar. Bei Erwerb des Tickets sind die persönlichen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) mitzuteilen. Das gilt auch für das Familienticket, mit dem man das Freibad in den Sommerferien für nur 80 Euro besuchen kann.

Beide Tickets sind ab Mittwoch, 24.06.2020 an der Tageskasse im Freibad sowie im Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Oerlinghausen an der Rathausstraße erhältlich. Bitte beachten Sie dazu die jeweiligen Öffnungszeiten. Selbstverständlich kann bei beiden Verkaufsstellen auch mit EC-Karte gezahlt werden. Auf Wunsch senden Ihnen die Stadtwerke die Tickets auch zu. Bestellungen nehmen die Stadtwerke gerne unter der Rufnummer 05202 49 09 0 oder online unter info@@sw-oe.de entgegen.

Die Tickets gelten für die gesamten Sommerferien, also von Montag, 29. Juni 2020 bis einschließlich Dienstag, 11. August 2020. Höchste Zeit also für einen kleinen Urlaub vor der eigenen Haustür!

Informationen zu Öffnungszeiten und den Infektionsschutzregeln


Oerlinghauser Freibad öffnet am Samstag, 13. Juni

Die Freibadsaison beginnt in diesem Jahr am Samstag, 13. Juni um 9.00 Uhr.  
Da die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW auch im Freibad Oerlinghausen einzuhalten ist, haben die Stadtwerke als Betreiber des Bades diverse Vorschriften und Hygieneauflagen zu erfüllen. Die  Stadtwerke haben daher ein Infektionsschutz- und Zugangskonzept aufgestellt und mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Kreises Lippe abgestimmt. Daraus ergeben sich einige gravierende Änderungen gegenüber den Vorjahren. Für Badegäste gilt, dass beim Besuch des Freibades strenge Regeln zu beachten sind. 

weiterlesen

So muss jeder Badegast beim Betreten des Bades seine Kontaktdaten schriftlich bekanntgeben. Nach Betreten des Freibades müssen Badegäste ihre Hände waschen oder desinfizieren. Im Kassenbereich sowie auf dem Weg zwischen Ein- und Ausgang und in geschlossenen Räumen besteht eine Maskenpflicht, das heißt, es ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Der Mindestabstand von 1,50 m ist immer einzuhalten, auch in den Umkleiden, den Duschen und im Wasser.

Auch gelten für diese Freibadsaison andere Öffnungszeiten, als man dies aus den Vorjahren gewohnt ist. So stehen den Besuchern bestimmte Zeitfenster zur Verfügung. Montags bis freitags hat das Bad von 6.00 Uhr bis 8.00 Uhr geöffnet sowie von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Samstags und Sonntags haben Badegäste die Gelegenheit, in der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr, von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr sowie von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr zu schwimmen. Die Besuchszeit für Badegäste wird somit auf maximal zwei Stunden beschränkt. Es dürfen sich höchstens 350 Besucher gleichzeitig im Freibad aufhalten. Das Kinderplanschbecken kann nicht genutzt werden; es ist gesperrt.

Aushänge im Freibad informieren die Besucher über die Regeln, die unbedingt im Sinne des Infektionsschutzes einzuhalten sind. Die Öffnungszeiten und detaillierten Regeln und Bestimmungen finden Sie auf unserer Freibad-Seite. Dort ist auch das „Anmeldeformular“ eingestellt, in dem Besucher ihre Kontaktdaten eintragen können.

Änderungen gibt es auch bei den Eintrittskarten. Es werden in dieser Saison nur Einzelkarten an der Tageskasse verkauft, keine Saison- oder Jahreskarten und auch keine Zehnerkarten. Noch gültige Jahreskarten aus 2019 behalten ihre Gültigkeit.

Unverändert bleibt der Preis: Erwachsene zahlen für das Einzelticket 4,00 Euro, Kinder und Jugendliche die Hälfte.


4. Klimagespräch: Der Klimawandel betrifft uns alle

Das Eis geht zurück, die Gletscher fließen ins Meer, Dörfer versinken im Schlamm – was viele aus Dokumentationen kennen, hat Arved Fuchs auf seinen Reisen selbst erlebt. Beim vierten Klimagespräch am Mittwoch, den 7. Oktober, begrüßen die Stadtwerke Oerlinghausen den bekannten Polarforscher mit seiner Multivisionsshow „Blickpunkt Klimawandel“.

weiterlesen

Über seine Expeditionen sind zahlreiche Fernsehdokumentationen und Artikel in Zeitschriften wie „National Geographic“, „GEO“ und „Stern“ erschienen. Auch Arved Fuchs selbst hat 18 Bücher geschrieben – das aktuellste beschäftigt sich mit dem Klimawandel. Der Erlebnisreisende beschreibt darin seine eigenen Beobachtungen ebenso wie die Erkenntnisse führender Klimaforscher. Gemeinsam kommen sie im Buch „Blickpunkt Klimawandel“ den vielen Facetten des globalen Phänomens auf die Spur und zeigen Lösungswege auf.  Sie nehmen dabei auch völkerrechtliche Fragen, technische Möglichkeiten sowie wirtschaftliche Vor- und Nachteile unter die Lupe. 

Klimawandel als Chance nutzen
Denn Arved Fuchs ist überzeugt, dass der Klimawandel jeden von uns betrifft. Er zeigt auf, dass er zu einem großen Teil menschengemacht ist. Dies sei jedoch keinesfalls ein Grund zu resignieren, sondern vor allem eine Chance zur Veränderung – mit dem Ziel, die Erde zu erhalten, wie wir sie kennen und brauchen. 

Vorbeikommen und mitdiskutieren
Beim vierten Klimagespräch der Stadtwerke Oerlinghausen zeigt Arved Fuchs am Mittwoch, den 7. Oktober, um 19.30 Uhr in der Aula des Niklas-Luhmann-Gymnasiums seine auf dem Buch beruhende 
Multivisionsshow „Blickpunkt Klimawandel“. Nach seinem circa 60-minütigen Vortrag freut er sich auf eine Publikumsdiskussion. Der Eintritt kostet 12 Euro. Die Einnahmen spenden die Stadtwerke an die Fördervereine der Oerlinghauser Schulen.


Bus: Tagsüber wieder Normalbetrieb
Nach einem reduzierten Fahrangebot im April gelten seit dem 4. Mai tagsüber, abends und am Wochenende wieder die regulären Busfahrpläne. Die Nachtbusfahrten entfallen jedoch weiterhin: Da die Kultureinrichtungen, Kneipen und Diskotheken geschlossen sind, ist die Nachfrage zu gering. 

Aktuelle Informationen zum ÖPNV sowie sämtliche Fahrpläne erhalten Sie hier sowie unter www.moBiel.de.

ÖPNV: Bestens versorgt!

97 Prozent der Oerlinghauser haben einen ÖPNV-­Anschluss. Ihre nächstgelegene Haltestelle, an der mindestens stündlich ein Bus hält, ist weniger als 300 Meter entfernt. Die Anwohner aus dem Welschenweg und aus Währentrup sind durch die neue Linie 939 erstmals an den ÖPNV angeschlossen. Bei rund zwei Dritteln der Bürgerinnen und Bürger verkehrt der Bus sogar mindestens im Halbstundentakt. Und die Linie 39 fährt täglich bis 23 Uhr, freitags und samstags sogar bis 23.30 Uhr – in Lippe einmalig! 

weiterlesen

„Wir sind auf dem Zenit des öffentlichen Nahverkehrs“, fasst Bernd Seibert von den Stadtwerken Oerlinghausen zusammen. „Ein solch gutes ÖPNV­-Angebot hat es in Oerlinghausen zuvor nie gegeben.“ Doch bei der Nachfrage sei noch „Luft nach oben“. Je benutzerfreundlicher das ÖPNV­-System wird, desto mehr Menschen werden es nutzen, sind die Stadtwerke überzeugt. „Das Tarifsystem auf westfälischer Ebene muss vereinfacht werden, sodass man auch ohne ,Tarifabitur’ stets die günstigste Fahrkarte erhält“, fordert deshalb Bernd Seibert. Auch digitale, kundenfreundliche Mobilitätsportale können weiterhelfen. Eine weitere Möglichkeit seien Mobilstationen, an denen die Nutzer flexibel zwischen E­Bikes, Carsharing und Bussen umsteigen können. Angedacht ist solch ein Projekt  zum Beispiel an der Haltestelle Marktplatz.  

Spannende Marketingmaßnahme
Auch mit gezielten Events soll der ÖPNV beworben werden. Unter dem Motto „Mord im Oerli­End­Express“ planen die Stadtwerke Abendbusfahrten, bei denen Krimiautoren die Fahrgäste mit ihren Geschichten mitreißen – Spannung garantiert! Aufgrund der Corona­Pandemie können die Fahrten im Moment leider nicht stattfinden. Aber verschoben ist nicht aufgehoben: Sobald neue Termine feststehen, erfahren Sie diese auf unserer Website.


Mit dem Bus fahren - Buslinie sichern

Die neue Buslinie von Hörste über Währentrup nach Oerlinghausen in den Welschenweg hat inzwischen viele Fans – von Berufspendlern und Senioren über Schüler bis hin zu Wanderern, die zum Hermannsweg oder einem der zahlreichen weiteren Wanderwege gelangen möchten.

weiterlesen

Allerdings befindet sich die Strecke bis 2021 nach wie vor im Probebetrieb. Ob sie danach bestehen bleibt, hängt von der Auslastung ab. Daher gilt: Wenn Sie die Linie 939 erhalten möchten, sollten Sie sie nutzen! Es gibt attraktive Ticketangebote. Besonders preisgünstig: Das 9-Uhr-Ticket. Das „LippeTicket one” kostet nur 24,50 Euro, ist übertragbar und gilt auf allen Buslinien in Oerlinghausen. Es ist bei den Stadtwerken erhältlich.


Comedy- Fahrten 2020

Mit Heinz Flottmann unterwegs: Leider musste wegen Corona nun auch der letzte Termin im September abgesagt werden.


Seite drucken