Menü
Bild: Gebäude der Stadtwerke Oerlinghausen

Jubiläum hoch2

Nur noch wenige Tage, dann gehört 2017 der Vergangenheit an. Zum Jahreswechsel wird gerne Bilanz gezogen, aber auch ein Ausblick in die Zukunft geworfen. Für die Stadtwerke stehen mit 2018 und 2019 zwei Jubiläumsjahre an – mit vielen Veranstaltungen, nicht zuletzt auch mit weiteren Oerlinghauser Klimagesprächen.

Bild: 1. Oerlinghauser Klimagespräche

Im Bild v. l.: Stefan Leiwen, Karl Banghard, Peter Synowski, Claudia Kleinert und Dirk Becker

Im nächsten Jahr fährt er schon seit 20 Jahren durch die Straßen der Bergstadt: der blaue Stadtbus Oerlinghausen. Am 24. Mai 1998 wurde der Stadtbus im Rahmen einer unterhaltsamen Einweihungsparty am Amtsgarten den Oerlinghauser Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Und von Beginn an schrieb der Stadtbus Erfolgsgeschichte: Schon in der Woche nach der Einführung nutzten täglich über 600 Fahrgäste das blaue Gefährt. Bis heute ist seine Beliebtheit ungebrochen. Mobilität ist wichtiger denn je, und der Stadtbus sorgt für Mobilität, zuverlässig und kundenfreundlich.

Vielseitige Veranstaltungen

Grund genug, das anstehende Jubiläum gebührend zu würdigen und zu feiern. Dabei planen die Stadtwerke nicht eine zentrale Veranstaltung, sondern über das ganze Jahr verteilt soll das Jubiläum begangen werden. Zu den unterhaltsamen Veranstaltungen gehören sicherlich die Comedy-Stadtrundfahrten mit dem bekannten Bielefelder Komödianten „Heinz Flottmann“, auf die man sich jetzt schon freuen kann. Die Termine hierfür geben wir im Kundenmagazin „direkt vom Töns“ bekannt.

Ein Jahr später, in 2019, steht ein weiteres Jubiläum an. Dann besteht die Stromeigenerzeugung auf Basis der energieeffizienten und ressourcenschonenden Kraft-Wärme-Kopplung bereits seit 30 Jahren. Damit begann eine bis heute andauernde, neue Ära in der Oerlinghauser Energiepolitik und Energieversorgung. Es besteht also in den beiden kommenden Jahren Anlass genug, die Oerlinghauser Klimagespräche fortzusetzen.

Pressestimmen zum Klimagespräch

Die 1. Oerlinghauser Klimagespräche haben viel Aufmerksamkeit in der Presse gefunden. Es ging um den Klimawandel und die Möglichkeiten, damit umzugehen. Hier zwei Ausschnitte aus den Berichten:

Bild: Claudia Kleinert bei den 1. Oerlinghauser Klimagesprächen

Klimaschutz sexy verpacken. Die Zeitung zitierte Claudia Kleinert so: „Wir müssen es schaffen, zu vermitteln, dass Klimaschutz jung, spontan, fortschrittlich ist und Spaß macht.“
Die Neue Westfälische vom 19. Oktober 2017

„Claudia Kleinert schloss den Abend mit warnenden Worten: Die Rechnung (für den Klimawandel) werden nicht wir bezahlen, die begleichen unsere Kinder und Enkelkinder. Doch wir haben jetzt, jeder für sich, die Möglichkeit, wenigstens ein klein bisschen positiv mitzuwirken. Wenn wir es gemeinsam anpacken, können wir den Trend aufhalten.“
Das blaue Blatt vom 27. Oktober 2017

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen